Profil anzeigen

Das DNN Corona-Update - 13. Juni 2020

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser, am Anfang war das Wort, heißt es im Neuen Testament. Und auc
Das tägliche DNN-UpdateDas tägliche DNN-Update
Das tägliche DNN-Update
Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,
am Anfang war das Wort, heißt es im Neuen Testament. Und auch in Dresden war am Anfang der Coronakrise das Wort, beziehungsweise konkret das Versprechen der Stadt, schnell und unbürokratisch zu helfen. Ingolf Pleil hat recherchiert, das tausende Anträge auf Soforthilfe leer ausgegangen sind. Am Anfang war das Wort, am Ende aber nicht immer die Tat.
Das wird auch auf viele Händler zutreffen, die nicht wie gewohnt ihre Waren auf den Wochenmärkten feilbieten konnten. Für sie gibt es die frohe Kunde, die Restriktionen werden deutlich gelockert. Heiko Weckbrodt hat notiert, was sich zum Positiven wendet.
Gute Nachrichten gibt es auch für Wasserratten, denen es im Freibad zu ungemütlich ist. Nach und nach machen auch die Schwimmhallen wieder auf. Laura Catoni hat den Überblick.
Kommen Sie gut durch den Tag!
Ihr
Dirk Birgel
DNN-Chefredakteur

Der Überblick

Wie Dresdens Wochenmärkte zur Normalität zurückkehren
Nach Zwangspause – Wann die Schwimmhallen in Dresden öffnen
Nach Tagen der Nulllinie: Ein neuer Coronafall in Dresden
So wollen die Grünen in Dresden die Finanzkrise bewältigen
Tausende Anträge auf Soforthilfe gehen in Dresden leer aus
Das sind die Zahlen

So viele Menschen sind infiziert
Die Lage in Deutschland und der Welt

Konjunkturpaket: So will der Staat Restaurants, Clubs und Bars retten
Kinderbonus von der Bundesregierung beschlossen – er kommt in zwei Raten
Brandenburg erweitert Maskenpflicht und kippt Kontaktbeschränkung
Neue Corona-Regeln: Reisen nach Deutschland – wer darf, wer darf nicht?
Keine „betriebsbedingten Kündigungen“ – Walter-Borjans nimmt Lufthansa in die Pflicht
Nach Lockdown: RKI warnt vor Legionellen in Wasseranlagen
3,1 Millionen Tote ohne Corona-Maßnahmen? Drosten erklärt Studie
Hat uns die Corona-Krise zu anderen Menschen gemacht? Wohl eher nicht
UN: Millionen Kindern droht durch Corona-Pandemie Arbeit statt Schule
Ratgeber zum Umgang mit der Krise

Sicherheitsexperten warnen: Corona Fake Apps sind im Umlauf
Wie hoch ist das Infektionsrisiko bei Demos?
Und da war noch ...

... das „Corona-freie“ italienische Dorf, das 1-Euro-Häuser verkauft
... hat gar nichts mit Corona zu tun

2021 geht es los: So wollen die Dresdner Verkehrsbetriebe die Großenhainer Straße umbauen
Sie wollen mehr wissen? Die DNN haben ein Plus für Sie.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.