Profil anzeigen

Das DNN-Update - Corona beschert ÖPNV dickes Minus

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser, Corona hat dem Öffentlichen Personennahverkehr (nicht nur) i
Das tägliche DNN-UpdateDas tägliche DNN-Update
Das tägliche DNN-Update
Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,
Corona hat dem Öffentlichen Personennahverkehr (nicht nur) in Dresden ein dickes Minus in der Kasse beschert. So muss die Stadt dieses Jahr 63,5 Millionen zuschießen. Rund ein Drittel mehr als im vergangenen Jahr. Eine Menge Holz. Jetzt streiten sich die Kommunen mit dem Freistaat, wer die Verluste tragen muss.
Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) wurde deutlich: „Wir erzählen hier viel von Verkehrswende und Öffentlichem Personennahverkehr. Und dann werden wir mit diesen Defiziten allein gelassen“, erklärte er am Donnerstag auf der Verbandsversammlung des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) in Weinböhla. Grund für den Zorn: Der Freistaat Sachsen ist eines von zwei Bundesländern, die die coronabedingten Verluste des ÖPNV nicht vollständig übernehmen. Und nicht nur das: Auch die Subventionen für das Freizeitticket sind bedroht. Thomas Baumann-Hartwig war dabei.
Kommen Sie gut durch den Tag
Ihr
Dirk Birgel
DNN-Chefredakteur

Der Überblick aus Dresden und der Region

So sehr setzt Corona den Dresdner Verkehrsbetrieben zu
In Würde sterben – St. Joseph-Stift eröffnet Dresdens erstes Hospiz
Kita wegen Streik geschlossen? Dresdner Zoo lädt Kinder zum kostenlosen Besuch ein
Busse und Straßenbahnen in Dresden: Steigen 2021 wieder die Fahrpreise?
Nun doch: Harkortstraße in Dresden-Pieschen bekommt Asphalt und Radwege
Hier singt Prohlis: Dresdner Musiker nehmen mit Bewohnern des Viertels Hymne auf
Das Terrassenufer in Dresden bekommt noch einen Radstreifen
100 Tage im Amt: Bildungsbürgermeister in Dresden mit neuer Strategie
Die Corona-Nachrichten

Dreistellige Zahl von Corona-Neuinfektionen in Sachsen – oftmals Schulen und Pflegeheime betroffen
Rasanter Anstieg der Coronafälle: Altenberg verschärft Maßnahmen
So viele Menschen sind infiziert
Corona in Dresden: Stadt zählt 27 neue Fälle am Donnerstag
Berliner Corona-Labore offenbar am Limit – 95 Prozent der Kapazität ausgeschöpft
RKI-Liste veröffentlicht: Tunesien und Rumänien als Risikogebiet eingestuft
Risikogebiete in Deutschland: Urlauber müssen teils in Quarantäne
Beherbergungsverbot wegen Corona? Sachsens Hoteliers alarmiert
Fünf Länder scheren aus: Kein einheitliches Beherbergungsverbot für Reisende aus deutschen Risikogebieten
Rammstein unterstützt ein Hospiz in Mecklenburg-Vorpommern
Nachrichten aus Sachsen und Deutschland

Kein Personal und 24 Stunden geöffnet: Sieht so der Supermarkt der Zukunft aus?
AOK-Fehlzeitenreport: Wer sich ungerecht behandelt fühlt, ist öfter krank
BER: Flughafen-Betreiber fehlen weitere 500 Millionen Euro
Bundestag beschließt neues Wahlrecht: Experten und Opposition sind entsetzt
Merkel erteilt Heils Plänen für Anspruch auf Homeoffice klare Absage
Ärzte: Versorgung in Kinderkliniken ist „akut gefährdet“ – weitere Schließungen möglich
Studie: Warum manche Schulen digitale Kompetenzen erfolgreicher vermitteln als andere
Diese Filme laufen jetzt neu in den  Kinos
Was sonst noch passiert

Der Literaturnobelpreis 2020 geht an die Amerikanerin Louise Glück
Kampf gegen Fake News: EU-Kommission sieht weiterhin Lücken bei Online-Riesen
Schlag gegen Irans Finanzsystem: USA verhängen Sanktionen gegen fast 20 Banken
John Lennon wäre 80 geworden: Empire State Building soll für ihn leuchten
Gewusst wie: Unser Ratgeber

Ehrlichkeit und Sex: Das ist Singles über 50 Jahren wichtig
Leckere Zubereitung von Lebensmittelresten: So klappt Zero Waste in der Küche
Controller, Ladezeit, Größe, Lautstärke:  ein Ersteindruck der Playstation 5
Sie wollen mehr wissen? Die DNN haben ein Plus für Sie.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.