Profil anzeigen

Das DNN-Update - Impfen jetzt ohne Termin

Das tägliche DNN-UpdateDas tägliche DNN-Update
Das tägliche DNN-Update

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,
jetzt geht es voran in Sachen Corona-Bekämpfung. Ab Freitag kann sich jeder Sachse impfen lassen, ob er nun einen Termin hat oder nicht. Vorbei sind die Zeiten, in denen man Geduld aufbringen, scheinbar ewig auf den Monitor starren musste, bis das Impfportal endlich einen Vorschlag ausspuckte. Spontan ins Impfzentrum schlendern und seinen Piks abholen: Das hätte man sich vor nicht allzu langer Zeit nicht träumen lassen – Nachlieferungen der Impfstoffhersteller machen es möglich. 
Die terminlose Zeit gilt zunächst für Astrazeneca, ab Mitte nächster Woche folgen dann auch Biontech und Moderna. Bleibt zu hoffen, dass der Freistaat nicht auf den Impfdosen sitzen bleibt. 17.000 Termine sind gerade frei, viele verzichten auf ihre Zweitimpfung. Mit einer Quote von 50 Prozent – wie gegenwärtig der Fall – kommen wir nicht weit. 
Ihre
Christin Grödel
stellv. DNN-Chefredakteurin
Die Corona-Nachrichten

Ab Freitag: Sachsen hebt Terminpflicht für Coronaimpfungen auf
17.000 Termine sind frei: Sachsen startet Impfoffensive
Landesärztekammer: Kinder und Jugendliche sollen in Sachsen vorerst nicht generell geimpft werden
So viele Menschen sind infiziert
Schäuble: Corona-Pandemie ist Weckruf für mehr Reformen
Hohe Schäden: Viel mehr Fälle von Subventionsbetrug in der Corona-Krise
Impfstoff von Johnson & Johnson gegen Delta-Variante: Braucht es den Booster?
Der Überblick aus Dresden und der Region

Schulbau in Dresden vs. Materialmangel: Fünf Beispiele
12. Jahrestag: Dresden gedenkt am Donnerstag Marwa El Sherbini
Das älteste Haus der Äußeren Neustadt ist saniert
Nach der Randale: Kein Geld mehr für Dynamo Dresden von der Stadt
Dresdens Jugendhilfeausschuss kämpft weiter um Notbremse gegen Stadtbezirke
Unfall an der Teplitzer Straße Dresden: Fahrer vor Gericht
In eigener Sache: DNN-E-Paper kommt jetzt früher und kann mehr
Nachrichten aus Sachsen und Deutschland

Bundeswehr-Einsatz in Mali: Nach dem Anschlag wächst die Kritik an der Mission
Er hatte die Idee zur Münchener Regenbogen-Aktion: Beppo Brem ist „stolz auf diese bunte Stadt“
19 Grad: Der Juni 2021 war der drittwärmste seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen
Was sonst noch passiert

Gefährliche Brocken aus dem All: Esa und Nasa planen, Asteroiden zu beschießen
Ende der Homeoffice­pflicht, Einwegplastik-Verbot und Rentenerhöhung: Was sich im Juli ändert
Gewusst wie: Unser Ratgeber

Eis selbst herstellen: die besten Tipps und Tricks für Anfänger
Selten aber lebensgefährlich: So schützen Sie sich vor Tornados
Arztbesuch mit dem Kind während der Arbeitszeit: Ist das erlaubt?
Sie wollen mehr wissen? Die DNN haben ein Plus für Sie.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.