Profil anzeigen

Das DNN-Update - Zahlt Dynamo künftig für Polizeieinsätze?

Das tägliche DNN-UpdateDas tägliche DNN-Update
Das tägliche DNN-Update

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,
da müsste Dynamo Dresden ganz tief in die Tasche greifen: In Sachsen ist die Beteiligung von Fußballvereinen an den Kosten für Polizeieinsätze in Sicht. Das geht aus dem Jahresbericht des sächsischen Rechnungshofes hervor. Und wäre für die Schwarzgelben ein dickes Brett. 
Mehr als sieben Millionen Euro hat die Allgemeinheit dafür gezahlt, dass Polizisten im Jahr 2019 Spiele von fünf sächsischen Vereinen abgesichert haben. Kosten, die Dynamo natürlich nicht alleine verursacht hat. Aber: Von den insgesamt 7,3 Millionen Euro entfielen 5,2 Millionen Euro auf Hochrisikospiele. Und da ist die Dresdner Sportgemeinschaft nun wahrlich kein Kind von Traurigkeit. Es ist an dieser Stelle wohl nicht nötig, an die massiven Ausschreitungen vom vergangenen Mai zu erinnern.
Ihre
Christin Grödel
stellv. DNN-Chefredakteurin
Die Corona-Nachrichten

Corona-Booster-Impfung in Sachsen: Was Sie jetzt wissen müssen
Wie eine Berufsmusikerin aus Dresden ins Zahnlabor zurückkehrte
Corona in Meißen: Wieder Maskenpflicht beim Einkaufen
So viele Menschen sind infiziert
Quarantäne für Schulkinder und Eltern „schlimmer als Homeschooling!“ - Mutter berichtet
Großbritannien: Schulen auf, Masken runter – kann das gutgehen?
Der Überblick aus Dresden und der Region

Dresden hat erste Geflüchtete aus Afghanistan aufgenommen
Juwelendiebstahl in Dresden: Anklage gegen sechs Beschuldigte vor der Jugendkammer
Bahnstreik der GDL sorgte kaum für Chaos am Hauptbahnhof
Winzerstraßenfest: Weinböhla feiert den Wein
„Herr Käpt’n, die Schaluppe leckt!“ – Erste Premiere am Dresdner Boulevardtheater
Nach Paderborn-Pleite: Dynamo Dresden sucht nach Stabilität in der Abwehr
Warum Bürofläche in Dresden Mangelware ist
Bundestagswahl: Die Kandidaten in Meißen und der Sächsischen Schweiz
Nachrichten aus Sachsen und Deutschland

Bahn zieht vor Gericht: Der Streik wird zum Existenzkampf der GDL
Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021: Hier ausprobieren
Armin Laschet: Kanzlerkandidat stellt „Zukunftsteam“ um Friedrich Merz am Freitag vor
Chipmangel: VW meldet Kurzarbeit an – Werke in Wolfsburg und Emden teils komplett stillgelegt
Wow! Kreidefelsen auf Rügen bekommen 2021 schwebende Plattform
Was sonst noch passiert

Comeback von Abba: Das für fast 40 Jahre unterbrochene Lebenswerk geht weiter
Die „Stimme des Widerstandes“ ist verstummt: Komponist Mikis Theodorakis ist tot
Afghanistan: Taliban-Sprecher - Keine Frauen im Ministeramt, China ist wichtigster Partner
EU-Außenministertreffen in Slowenien: Afghanistan und China auf der Themenliste
Polen verhängt Ausnahmezustand an Grenze zu Belarus – Reaktion auf illegale Einreise von Migranten
Eurokurs auf höchstem Stand seit Anfang August – US-Arbeitsmarkt lässt Dollar kriseln
Globales Abkommen zur Reduzierung von Plastikmüll macht Fortschritte
Whatsapp Irland: 225 Millionen Euro Strafe wegen Verstößen gegen DSGVO
Gewusst wie: Unser Ratgeber

Von wegen Saisonende: sechs DIY-Tipps für die Gartenherbstdeko
Sie wollen mehr wissen? Die DNN haben ein Plus für Sie.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.